Wald
stamm
brett

Impressum

SĂ€gewerk und Holzhandlung Schuler
Owinger Str. 10-14
72336 Balingen-Ostdorf
Tel: 07433 / 2 15 63
Fax: 07433 / 56 60
E-Mail: saegewerk_schuler(at)t-online.de

AGB

 

SĂ€gewerk Schuler e. K. - Owingerstr. 10-14 - 72336 Balingen-Ostdorf


Verkaufs- und Lieferbedingungen

Die Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten fĂŒr alle von unserer Firma ( im folgenden VerkĂ€ufer genannt ) schriftlich oder mĂŒndlich abgeschlossenen GeschĂ€fte. SĂ€mtliche Angebote sind freibleibend. Zwischenverkauf vorbehalten. FĂŒr unsere Lieferungen gelten die in der Holzwirtschaft ĂŒblichen sog. Tegernseer GebrĂ€uche.

Materialeigenschaften

Holz ist ein Naturstoff, seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen, VerĂ€nderungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der KĂ€ufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berĂŒcksichtigen. Zu ErwĂ€hnen sind vor allem die Rissbildung, Harzgallen und das Verdrehen. Auch fĂŒr zugesicherte Eigenschaften, die der Zusicherung nicht entsprechen und daraus resultierenden FolgeschĂ€den, haftet der VerkĂ€ufer nicht. Es sei hier das Beispiel der Holztrocknung genannt. Eine Charge Holz, die aus der Trockenkammer kommt und von uns als trocken deklariert wird, muss vom Kunden und vom Endverarbeiter selbst nochmals auf den Trockenheitsgrad ĂŒberprĂŒft werden. Wir messen nur stichprobenartig ein paar Hölzer, sodass es in seltenen FĂ€llen vorkommen kann, dass Hölzer dabei sind, die nicht den zugesicherten Eigenschaften entsprechen. Bretter fĂŒr SichtschutzzĂ€une und auch fĂŒr TerrassenbelĂ€ge dĂŒfen auf 10 % der GesamtlĂ€nge eines Brettes Risse aufweisen, dies ist kein Reklamationsgrund.

Reklamationen

können generell nur vor der Verlegung und Weiterverarbeitung anerkannt werden. Der VerkĂ€ufer haftet auch nicht fĂŒr FolgeschĂ€den, z.B. wenn das Material versteckte Fehler aufweist, die erst nach einer Weiterverarbeitung sichtbar werden. Weitergehende AnsprĂŒche, insbesondere wegen FolgeschĂ€den, auch aus sogenannter positiver Vertragsverletzung, Verschulden beim Vertragsabschluss unerlaubter Handlung oder zugesicherter Eigenschaften, sind ausgeschlossen. Die Haftung beschrĂ€nkt sich in allen FĂ€lle nur bis zur Höhe des von uns gelieferten Warenwertes und nicht auf den Ausbau und den Einbau von reklamierter Ware. Auch wenn die Ware von uns eingebaut wurde.

Besondere Bedingungen fĂŒr GartenhĂ€uschen, BausatzgartenhĂ€uschen und Carports

Wir weisen ausdrĂŒcklich darauf hin, dass sogenannte BausatzgartenhĂ€uschen, also GartenhĂ€uschen die in Einzelelementen und Einzelbrettern mit Zubehör geliefert werden, nicht ohne gewisses handwerkliches Können und nicht ohne gewisse Maschinen wie StichsĂ€ge, Bohrmaschine und Handwerszeug aufgebaut werden können. Durch die serielle Fertigung mĂŒssen beim Aufbau manche Teile noch zugesĂ€gt, nachgesĂ€gt und anderweitig bearbeitet werden. Des Weiteren ist ein ebener mit Wasserwaage erstellter Untergrund in Form einer Betonplatte oder vollflĂ€chig verlegter Gartenplatten notwendig. Man muss sich auch im Klaren sein, dass ein GartenhĂ€uschen nicht mit einem MöbelstĂŒck verglichen werden darf. Maßtoleranzen mĂŒssen hier in Zentimetern und nicht in Millimetern geduldet werden. Auch wenn wir nicht garantieren, dass eine TĂŒr im Winter mal klemmt, im Sommer eher einen Spalt aufweist. Dasselbe gilt fĂŒr Carports und TerrassenĂŒberdachungen. Ein Nachjustieren kann maximal einmal nach Fertigstellung kostenlos gemacht werden.

Kisten, Paletten und Gesamtverpackungen

mĂŒssen vom Kunden vor dem Versand ĂŒberprĂŒft und auf etwaige MĂ€ngel untersucht werden. FĂŒr nach dem Versand auftretende SchĂ€den an, in oder durch unsere Kisten haften wir grundsĂ€tzlich nicht. Bei Gesamtverpackungen, d.h. wenn Maschinen oder Anlagen von uns komplett verpackt werden, ist der KĂ€ufer angehalten bei den Verpackungsarbeiten regelmĂ€ĂŸig die Arbeiten zu ĂŒberprĂŒfen und dann gegebenenfalls sofort zu reklamieren.


TerrassenbelÀge aus Holz

Bei TerassenbelÀgen aus Holz sind folgende Materialeigenschaften zu beachten:
Jegliches Holzmaterial, sei es Fichte, LĂ€rche, Esche o. a. vergraut im Laufe der Zeit. Um die Vergrauung zu stoppen bzw. aufzuhalten, empfehlen wir, das Holz mit einer Holzlasur oder mit einem Pigmetierten Holzöl, zu streichen. Es ist außerdem zu beachten, dass gewisse Hölzer Harz bilden. Des Weiteren ist zu beachten, dass durch Sonneneinstrahlung eine gewisse Unebenheit entstehen kann. Dies ist darauf zurĂŒck zu fĂŒhren, das Holz bei WĂ€rme schwindet, und bei Fuchtigkeit quillt. Bei der Verlegung ist zu beachten, dass exakte FugenabstĂ€nde nicht eingehalten werden können, da die einzelnen Bretter schon von der Herstellung her, eine gewisse KrĂŒmmung aufweisen. Bei der Verlegung wird versucht diese KrĂŒmmung durch Zug und Druck einigermaßen auszugleichen, jedoch millimetergenau ist dies nicht möglich. Dem gesamten Erscheinungsbild einer Beplankung tut dies jedoch keinen Abbruch.

Verlegung vor Ort durch unsere Firma oder durch ein Subunternehmen

Unser Unternehmen ist spezialisiert auf die Verarbeitung und Verlegung von Rohholz und flĂ€chendeckendem Material. Daher kann von uns auch im Einbau keine Millimeterarbeit erwartet werden. Sollte fĂŒr den Kunden saubere und genaue Millimeterarbeit gewĂŒnscht werden, so muss sich der Kunde mit seinem Auftrag an einen Möbel- oder Innenausbau- Schreiner wenden.


MĂ€ngelrĂŒgen

MĂ€ngel sind unverzĂŒglich, spĂ€testens innerhalb 8 Kalendertagen schriftlich zu rĂŒgen.


Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des VerkĂ€ufers. Wird Vorbehaltsware vom KĂ€ufer zu einer anderen Sache verarbeitet, so erfolgtdie Verarbeitung fĂŒr den VerkĂ€ufer, ohne daß dieser hieraus verpflichtte wird. Die neue Sache wird Eigentum des VerkĂ€ufers. Bei Verarbeitung zusammen mit nicht dem VerkĂ€ufer gehörendem Eigentum erwirbt der VerkĂ€ufer Miteigentum an der neuen Sache.

GĂŒltigkeiten

Unsere Angebote haben, wenn im Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wurde eine GĂŒltigkeit von 2 Monaten. Dieser Kaufvertrag gilt fĂŒr alle GeschĂ€fte, die innerhalb 10 Jahren nach Unterzeichnung getĂ€tigt werden.

Maßhaltigkeit

Es gelten hier fĂŒr sĂ€mtliches Schnittholz und fĂŒr die gesamte Hobelware die Tegernseer GebrĂ€uche. FĂŒr GartenhĂ€uschen, Pergolen und Carports gelten bei allen angegebenen Maßen nur ca Werte. Durch Eckleisten, Dachbedeckung, Zierleisten und technische Änderungen können Maßabweichungen von mehreren Zentimetern vom bestellten Maß auftreten. Als Beispiel: Ein GartenhĂ€uschen, das mit einem Höhenmaß von 245 cm bestellt wurde kann als Lieferhöhe durchaus eine Höhe zwischen 240-250cm haben. Irritationen entstehen hier auch oft, wenn der Kunde Innenmaß mit bestelltem Außenmaß verwechselt oder umgekehrt. Oder Dachbedeckung und Boden weggelassen wird oder hinzukommt. Deshalb gelten in diesem Sektor immer nur ca. Maße. Es sei denn es werden bestimmt Maße als sogenannte Fixmaße ausdrĂŒcklich schriftlich festgelegt. Dann gilt eine Maßtoleranz von + 1cm - -1 cm.